Blinde Flecken sichtbar machen

Customer Counting & Classification

Die Customer Counting & Classification hilft dem Einzelhändler Geschäftsräume optimal auszubauen und einzurichten, indem Kundenstrukturen erfasst und ausgewertet werden. Echtzeitanalysen zu Shoppingzeiträumen (in Abhängigkeit von Wetter, Wochentag oder Uhrzeit) und Demografie bringen nicht nur Vorteile im Bereich der Personalplanung und Kundezufriedenheit, auch Marketingmaßnahmen und Raumgestaltung (Merchandising) können gezielt entwickelt und verändert werden.  

 

 

Was sind die Vorteile von Customer Counting & Classification?

 

Anpassung von Marketingmaßnahmen

Intelligentes Marketing

Durch die Auswertung von Conversions-Raten, Aufenthaltszeiten, Umsatz pro Kunde oder Auslastungsgrade, lassen sich Rückschlüsse zu bewährten oder ausbaufähigen Marketingstrategien ziehen.  

 

Auswertung von Kundendaten

Kundenzufriedenheit

Die Kundenzufriedenheit lässt sich durch Vorhersehen und Erfüllen von individuellen Bedürfnissen steigern. Dies geschieht indem z.B. Kaufverhalten, Verweildauer oder Laufwege ausgewertet und in operative kundenorientierte Maßnahmen überführt werden. 

Basierend auf Echtzeit-Kunden-Analysen

Personalplanung

Durch das Zählen der Kunden, inklusive einem Miteinbezug von Wochentagen oder Wetterlage, können Stoßzeiten vorherbestimmt und somit eine optimale Personalplanung durchgeführt werden. Das sorgt nicht nur für Zufriedenheit bei den Mitarbeitern, auch die Kundenzufriedenheit kann durch kompetente Beratung gesteigert werden. 

 

Jetzt unverbindliches Angebot einholen!

 
 
  • Unser Ansatz für Ihren Erfolg

    Der Digitale Zwilling im Einzelhandel

    Durch die Ergänzung von Datenquellen, wie z.B. Bondaten, entstehen weitere Analyse- und Anwendungsfälle für einen effizienteren Geschäftsablauf und darauf aufbauend bessere Entscheidungsgrundlagen. So vielseitig wie die Aufgabenbereiche im Einzelhandel, ist auch der digitale Zwilling einsetzbar. Egal, ob zur Effizienzsteigerung, Kundenzufriedenheit oder Sicherheit, es sind alle Bereiche abgedeckt.
    Möchten Sie mehr darüber erfahren? Dann klicken Sie hier:

    Computer Vision im Retail
 

Herausforderungen und unsere Lösungen

 

    Bisher:
  • kaum Wissen zu Kundenstruktur/-verhalten

  • schwer ermittelbare Konversionsraten und demografische Daten

  • schlechte Faktenbasis zur Store-Optimierung


    Jetzt:
  • Anbringung von Kameras im Eingangsbereich und der restlichen Ladenfläche

  • Senden von datenschutzkonformen Daten

  • Auswertung dieser hinsichtlich Anzahl Kunden, deren Alter und Geschlecht



    Bisher:
  • keine Auswertung von Informationen oder Daten

  • manuell und zeitaufwändig

  • ungenaue, fehleranfällige Informationslage


    Jetzt:
  • Anzeige von Datenauswertungen (Demografie, Zählung, Gruppenzählung, Maskenerkennung, u.v.m.)

  • grafische Aufarbeitung und einfach Lesbarkeit für den Nutzer

  • Echt-zeit-Auswertungen und dadurch hohe Genauigkeit der aktuellen Lage


 

 

Kontaktieren Sie uns.

Nutzen Sie das unten stehende Formular, um uns Ihre Frage zu stellen.




* Pflichtangaben

Ihr Ansprachpartner